campusWELTbewerb
Wettbewerb für globale Nachhaltigkeit an baden-württembergischen Hochschulen
 
 

Achtung der campusWELTbewerb ist unterteilt in eine erste (Bewerbungsschluss 31. März 2017) und eine zweite Ausschreibungsphase (Bewerbungsschluss 31. August 2017).

Ablauf für Projekte der ersten Ausschreibungsphase (Bewerbungsschluss 31. März 2017):

  • Zum 1. Juli 2016 startet der campusWELTbewerb II. Bis zum 31.03.2017 können alle Interessierten an den baden-württembergischen Hochschulen Projektskizzen zu global nachhaltigen Aktivitäten an und mit Hochschulen einreichen.
  • Dezentrale Workshops dienen der Informationsvermittlung sowie der Ideen- und Partnerfindung.
  • Die Projektskizzen werden von einer Jury begutachtet und förderungswürdige Projekte ausgewählt. Diese erhalten dann einen Förderbetrag gemäß ihrer Projektskizze zur Umsetzung ihres Projektes.
  • Während einer festlichen Preisverleihung im November 2017 gibt Frau Ministerin Theresia Bauer (Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst) öffentlich bekannt, welche Projekte gefördert werden. 
  • Sollte Ihr Projekt ausgewählt werden, haben Sie bis zum 28. Februar 2018 Zeit, das Projekt in die Praxis umzusetzen. In diesem Zeitraum findet ein Fachgespräch zum Austausch der Projekte untereinander statt.
  • Eine Begleitpublikation dokumentiert die Projekte wissenschaftlich und erörtert die Metaebene global-nachhaltiger Kooperationsansätze.
  • Zum Projektabschluss erstellen Sie bis zum 30.04.2018 einen kurzen Bericht, der über Inhalte und verausgabte Kosten Auskunft gibt sowie das Projekt evaluiert.
  • Ein abschließendes Vernetzungstreffen dient der Projektauswertung, dem Austausch und gegebenenfalls der Planung weiterer Schritte.
  • Während des gesamten Wettbewerbs begleitet die Eine-Welt-Fachpromotorin Hochschulen Karola Hoffmann Sie bedürfnisorientiert. Eine frühzeitige Kontaktaufnahme und ein persönliches Treffen sind empfehlenswert.

Ablauf für Projekte der zweiten Ausschreibungsphase (Bewerbungsschluss 31. August 2017):

  • Zum 1. Juli 2016 startet der campusWELTbewerb II. Bis zum 31.08.2017 können alle Interessierten an den baden-württembergischen Hochschulen Projektskizzen zu global nachhaltigen Aktivitäten an und mit Hochschulen einreichen.
  • Die Projektskizzen werden von einer Jury begutachtet und förderungswürdige Projekte ausgewählt. Während einer festlichen Preisverleihung im November 2017 gibt Frau Ministerin Theresia Bauer (Miniersium für Wissenschaft, Forschung und Kunst) öffentlich bekannt, welche Projekte gefördert werden. Diese erhalten dann einen Förderbetrag gemäß ihrer Projektskizze zur Umsetzung ihres Projektes.
  • Sollte Ihr Projekt ausgewählt werden, haben Sie bis zum 31. Juli 2018 Zeit, das Projekt in die Praxis umzusetzen. In diesem Zeitraum findet ein Fachgespräch zum Austausch der Projekte untereinander statt.
  • Eine Begleitpublikation dokumentiert die Projekte wissenschaftlich und erörtert die Metaebene global-nachhaltiger Kooperationsansätze.
  • Zum Projektabschluss erstellen Sie bis zum 30.09.2018 einen kurzen Bericht, der über Inhalte und verausgabte Kosten Auskunft gibt sowie das Projekt evaluiert.
  • Ein abschließendes Vernetzungstreffen dient der Projektauswertung, dem Austausch und gegebenenfalls der Planung weiterer Schritte.
  • Während des gesamten Wettbewerbs begleitet die Eine-Welt-Fachpromotorin Hochschulen Karola Hoffmann Sie bedürfnisorientiert. Eine frühzeitige Kontaktaufnahme und ein persönliches Treffen sind empfehlenswert.

 

Einen Zeitplan mit genaueren Daten finden Sie unter dem Menüpunkt Fristen & Zeitplan.