campusWELTbewerb
Wettbewerb für globale Nachhaltigkeit an baden-württembergischen Hochschulen
 
 

Diesen Internetauftritt, den Wettbewerb sowie die Idee dazu gäbe es nicht ohne die Mitwirkung und das Engagement zahlreicher Menschen und Institutionen. Ihnen allen möchten wir von finep an dieser Stelle unseren herzlichen Dank aussprechen.   

Schirmfrau: Theresia Bauer, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Baden-Württemberg  

Trägerorganisationen: Idee und Umsetzung: forum für internationale entwicklung + planung (finep) im Rahmen des Eine-Welt-PromotorInnenprogramms: www.finep.org & Mitträger und zivilgesellschaftlicher Partner: Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg (DEAB): www.deab.de  

Finanzierung des Wettbewerbs: Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Finanzierung des Eine-Welt-PromotorInnenprogramms in Baden-Württemberg: Staatsministerium Baden-Württemberg und Engagement Global im Auftrag des BMZ

Fachliche Begleitung: Fachbeirat der Eine-Welt-Fachpromotorin Hochschulen

2015 bestand die Jury aus:

  • Dr. Christine Chemnitz, Heinrich-Böll-Stiftung, Heinrich-Böll-Stiftung, Projektleiterin des Projekts EcoFairTrade zur Verankerung des Rechts auf Nahrung an Hochschulen
  • Monika Dülge, Eine-Welt-Fachpromotorin Internationale Kooperationen und Koordinatorin des PromotorInnenprogramms in NRW
  • Matthias Haberl, Südwind Niederösterreich Süd und externer Lehrbeauftragter der TU München
  • Stephanie Häusinger, Masterstudentin Internationale Entwicklung, Universität Wien
  • Prof. Dr. Elísio Macamo, Universität Basel, African Studies
  • Dr. Klaus Seitz, Brot für die Welt, Leiter Abteilung Politik
  • Prof. Dr. Ulli Vilsmaier, Leuphana Universität Lüneburg, Leiterin Methodenzentrum/Juniorprofessorin Transdisziplinäre Methoden


Ganz besonderer Dank gilt Frau Daniela Núñez, Universität Hohenheim, für die Idee zu einem Wettbewerbsnamen!